Verliebt in den Chef: Das kann doch nicht gut gehen, oder? Daniela Buchholz

ISBN:

Published: July 13th 2015

Kindle Edition

69 pages


Description

Verliebt in den Chef: Das kann doch nicht gut gehen, oder?  by  Daniela Buchholz

Verliebt in den Chef: Das kann doch nicht gut gehen, oder? by Daniela Buchholz
July 13th 2015 | Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 69 pages | ISBN: | 8.78 Mb

..Frau und Chef - kann das gut gehen? Manuela hat eine unglückliche Liebe hinter sich und wagt einen Neuanfang. Doch da ist Sebastian, der Juniorchef und eigentlich unnahbar. Gleichzeitig wirkt er so verletzlich auf Manuela, dass ihr Herz ihm sofortMore..Frau und Chef - kann das gut gehen? Manuela hat eine unglückliche Liebe hinter sich und wagt einen Neuanfang. Doch da ist Sebastian, der Juniorchef und eigentlich unnahbar. Gleichzeitig wirkt er so verletzlich auf Manuela, dass ihr Herz ihm sofort zufliegt.

Doch Sebastian hat eine hohe Mauer um sich gebaut. Und so bleibt Manuela nur die Flucht, ein Urlaub in südliche Gefilde mit all den Versuchungen, die sich dort bieten. Und da ist er auch, der schöne Mann, der Urlaubsflirt, der ihr Herz höher schlagen lässt. Für wen wird Manuela sich entscheiden? Für den Abenteurer mit den glutvollen Augen oder den sanften Sebastian, dessen Lächeln ihre Seele streichelt?Stilprobe:Als ich endlich in der Stadt ankam, war es bereits Mitternacht vorbei.

Zwar waren noch sehr viele Menschen auf den Straßen, sie sangen und unterhielten sich, aber mich hatte mit einem Mal der Mut verlassen. Ich wagte nicht, jemanden anzusprechen, sondern versuchte lieber, den kleinen Ort direkt am Meer selbst zu finden.Um fünf Uhr morgens stand ich endlich vor dem schönen, nicht zu großen Hotel, das ich mir über das Internet ausgesucht hatte. Zum Glück war die Rezeption besetzt und ich konnte gleich meinen Schlüssel in Empfang nehmen.

Sebastian schrieb ich noch rasch eine SMS, das ich endlich angekommen war und nun mein Handy für die nächsten zwei Wochen ausschalten würde. Danach verfiel ich in Tiefschlaf und bekam seine Rückmeldung gar nicht mehr mit. Mein Urlaub hatte begonnen, und ich war entschlossen, jeden Augenblick auf meine Weise zu genießen.Ich verschlief prompt die Hälfte meines ersten Urlaubstags.

Dafür war ich aber am späten Nachmittag umso wacher und beschloss, gleich an den Strand zu gehen. Das Wetter war traumhaft und meine Laune wurde immer besser. An dieser Stelle des herrlichen Strandes waren nicht viele Menschen, denn um diese Zeit saßen sicher die meisten am Hotelpool und ließen sich ein erfrischendes Getränk schmecken.

Mir gefiel das sehr gut, denn mit den Jahren war ich irgendwie eigenbrötlerisch geworden. Ich fürchtete die Menschen nicht, aber ich suchte auch nicht ihre Nähe.Es war einfach herrlich. Das Wasser streichelte kühl und sanft meine Haut, und ich watete ein ganzes Stück hinaus ins Meer, bis ich fast bis zu den Schultern von dem herb nach Fisch und Tang duftenden Wasser bedeckt war.

Meine Hände lagen auf der Wasseroberfläche und ich schloss für einen Moment lang die Augen, ließ mich einfach so treiben, bis ich spürte, dass auch der steinige Boden unter meinen nackten Füßen sich entfernte.Ab hier wird es gefährlich. Sie sollten nur weitergehen, wenn sie eine sehr gute Schwimmerin sind. Gleichzeitig mit dem Plätschern des Wassers tauchte eine männliche Gestalt neben mir auf. Eisgraue Augen, in die jetzt Wasser lief und sie blinzeln ließ, versuchten, mich zu mustern, was jedoch nicht gelang.

Ärgerlich wischte sich der Mann mit der rechten Hand über das Gesicht und strich sich die nass glänzenden dunklen Haare aus der Stirne.Ich war so erschrocken, dass mir erst mal die Worte fehlten. Dann verlor ich auch noch den Halt. Ich paddelte verzweifelt, bis mich mit einem Mal zwei starke Arme umfassten und festhielten.



Enter the sum





Related Archive Books

  1. 04.07.2015Powerless
  2. 29.09.2014where do you live snail
  3. 23.10.2011Boss of Bosses Cst


Related Books


Comments

Comments for "Verliebt in den Chef: Das kann doch nicht gut gehen, oder?":


participarparamudar.eu

©2008-2015 | DMCA | Contact us